Für die kreativen Köpfe von morgen.

Unsere vielfach prämierten Lernroboter machen Kinder spielend fit für die digitale Zukunft.

Dash entdecken

»Deutschland hinkt im Bereich des digitalen Lernens hinterher.«

»Die Balance aus Spaß, Herausforderung, Aufgaben erledigen und kreativ sein, sie stimmt.«

»Das Coden geht dank einfacher Bildbefehle leicht von der Hand.«

  • Abstraktes Denken
  • Logik
  • Kreatives Problemlösen
  • Programmieren

Im Spiel mit unseren Robotern lernen Kinder die wichtigsten Fähigkeiten von morgen, sichergestellt durch die Zusammenarbeit mit Pädagogen der Universität Stanford.

Dash, der Lernroboter

Das völlig neue Lernerlebnis für Kinder, die ihre Kreativität entfalten wollen.

Dash ist ein echter Roboter, der mit den zugehörigen Apps durch fantasievolle Aufgaben gesteuert wird. Dabei lernen Kinder die Grundlagen des Programmierens.

Lerne Dash besser kennen
1
Verbinde Dash mit deinem Tablet oder Smartphone.
2
Zeige Dash per App, was er tun soll.
3
Dash führt aus, was Du ihm beigebracht hast.

Bleibt lange spannend

Durch einfache bis extrem knifflige Aufgaben bleibt Dash für 6 bis 11 Jährige über Jahre spannend.

Sinnvolle Bildschirmzeit

Dein Kind wird zum aktiven Gestalten motiviert statt zu passivem Kosum.

100% Privatsphäre

Keine Kamera. Keine Aufnahmen. Keine Internetverbindung.

Von Eltern und Lehrern empfohlen

Amazon Bewertung: Durschnittlich 4,4 von 5 Sternen bei 99 Bewertungen. Stand: 10. Juni 2019 Amazon Bewertung: Durschnittlich 4,4 von 5 Sternen bei 99 Bewertungen. Stand: 10. Juni 2019

"Klare Kaufempfehlung: Spielerisch lernen Probleme zu verstehen und zu lösen"

"Habe mit meiner Schwester (Grundschullehrerin) zusammen nach einer Möglichkeit gesucht Kindern auf spielerische Art und Weise die Technologiewelt näher zu bringen. Mit diesen Robotern haben wir die perfekte Möglichkeit gefunden."

"Tolles Geschenk für meine Nichte"

"Habe den Dash für meine Nichte bestellt, nachdem ich ihn bei einer befreundeten Familie gesehen habe. Kurz nach dem Auspacken war auch schon die "Wonder"-App heruntergeladen und die kleine beschäftigt sich seit dem fasziniert mit dem Roboter. Die App ist super intuitiv und für eine siebenjährige perfekt geeignet. Die kleine hat sich sofort in der App zurechtgefunden."

"Macht richtig Spaß!"

"Die verschiedenen Herausforderungen sind gut zu meistern und sind toll ausbalanciert. Die Kinder lernen dabei tatsächlich spielerisch, wie Programme funktionieren und damit kann man in unserer Welt nicht früh genug anfangen. Vor allem, wenn es auch noch so viel Spaß macht wie mit diesem Roboter!"

"! Zufällig entdeckt und ganz begeistert !"

"Die Sorge dass er mit 10 schon ein bisschen zu alt ist war ganz unbegründet. Die Spiele in Wonder sind schwierig genug um selbst die großen Schwestern und die Eltern zu beschäftigen und durch die vielen Sachen die der Roboter kann sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt."

Das sagt die Presse

»Die Zukunft wird digital, was könnte darauf besser vorbereiten, als die Sprache der Computer zu verstehen.«

Süddeutsche Zeitung über Dash

April 2018

Zukunft

Lernroboter im Kinderzimmer?

Die digitale Technik ist längst allgegenwärtig – sie verändert neben der Arbeitswelt nach und nach alle unsere Lebensbereiche.

Warum ist das für uns relevant?

Digitalisierung und Automatisierung prägen und verändern die Arbeitswelt der Zukunft in allen Bereichen. Keine Branche und kaum ein Berufszweig sind davon ausgenommen.

Von den Fachkräften von morgen wird verlangt, was wir Eltern uns für unsere Kinder sowieso wünschen: Kreatives Lösen von Herausforderungen, vorausschauendes Handeln und logisches Denken. Und auch: eigenständiges Ausprobieren. Scheitern. Daraus lernen und es besser machen.

In unserem Alltag verlassen wir uns ständig auf Dinge, die ohne programmierte Inhalte nicht funktionieren würden.

Lernroboter wie Dash vermitteln Kindern auf der ganzen Welt die Freude am Programmieren – hin oder her ob sie später in der Arbeitswelt wirklich Programmieren werden.

Programmieren ist nämlich eigentlich genau das: Ein Ziel entwickeln. Und dieses Ziel erreichen – durch Kreativität und Ausprobieren.

Wie macht Dash fit für die Zukunft?

Dash wurde entwickelt, weil Programmieren eine der Schlüsselkompetenzen für das 21. Jahrhundert ist. Mit dem kleinen Roboter begeistern sich Jungs und Mädchen spielend für die wichtigen „MINT“-Felder: Mathe, Informatik, Naturwissenschaft & Technik.

Unsere Kinder heute schon auf morgen vorbereiten. Und wie?

Du möchtest verhindern, dass Dein Kind mit acht schon häufig am Smartphone hängt? Und gleichzeitig willst Du nicht, dass sie oder er in puncto digitaler Kompetenz schon im Kindesalter aufs Abstellgleis gerät?

Konsum ist auch aus kindlichen Lebenswelten nicht mehr wegzudenken. Er sollte aber begrenzt sein, denn neben intellektuellem Input brauchen Kinder auch Außenreize, z.B. durch Rollenspiele oder durch das Toben in der Natur.

Kinder unterhalb des Grundschulalters können noch nicht so gut zwischen der Realität und inszenierter, virtueller Parallelwelt unterscheiden. Deshalb sollten sie beim Nutzen von Tablets, Smartphones etc begleitet werden – das bereitet sie auf einen selbständigen und verantwortungsvollen Gebrauch später vor.

Experten sprechen hier auch von "Informationsbewertungskompetenz": Aus der Flut an Informationen, Zeichen und Bildern die wichtigsten rauszufiltern und darüber hinaus beim Coden selbst welche zu schaffen und hinzuzufügen, sind Schlüsselkompetenzen für das 21. Jahrhundert.

Das lernt Dein Kind beim Spielen mit Dash

"Wie funktioniert ein selbstfahrendes Auto?” Das bringt so manchen Erwachsenen beim Erklärungsversuch ins Schwitzen. Der kleine Dash legt den Grundstein, damit sich Dein Kind dieses Wissen selbst aneignen kann!

Erfahre mehr über Dash

Abstrakt denken

Es geht nicht nur um das, was wir sehen: Dash fordert auf spielerische Weise heraus, Symbole zu entschlüsseln und daraus Handlungen zu formen.

Kreativ Probleme lösen

Die Welt ist ganz schön kompliziert. Wer sich aktiv in ihr bewegt, muss sie verstehen und mitgestalten – genau dazu leitet Dash an.

Programmieren lernen

Im Spiel geben Kinder per App ein, was Dash machen soll, und er führt es anschließend aus. Das ist Programmieren und wird auf diese Weise kinderleicht erlernt.

Aktives Gestalten. Nachhaltiges Lernen.

Unsere Lernrobotor sind sogenannte »lean forward« Medien.

Sie fördern eine aktive Haltung unserer Kinder digitalen Medien gegenüber. Unsere Kinder lernen, sie aktiv als Werkzeug zu begreifen und zu nutzen, und nicht als passive Berieselungsmaschine.

Dash bleibt über mehrere Jahre spannend

Mit den unterschiedlichen Apps gibt es genau die richtigen Aufgaben für jedes Alter, von ganz einfach bis richtig knifflig. Deshalb sind 80% aller jemals verkauften Roboter regelmäßig im Einsatz.

Dash hat Dich neugierig gemacht?

Entdecke Dash

Privatsphäre und Datenschutz

100% Sicherheit für ein gutes Gefühl

Wir definieren Spielen als "Erforschen im geschützten Raum". Genau diesen Raum schaffen wir mit Dash, indem wir konsequent auf die Speicherung von persönlichen Daten und eine Verbindung ins Internet verzichten.

Kein Zugucken

Dash hat keine Kamera

Kein Zuhören

Dash nimmt Geräusche nur wahr, nicht auf

Keine Übertragung

Es werden keine Daten übermittelt

Kein Internet

Dash ist immer offline